Kein Scherz: Feldkirchner Faschingsklub verschiebt Faschingssitzungen in den Frühsommer

Kein Scherz: Feldkirchner Faschingsklub verschiebt Faschingssitzungen in den Frühsommer

- in Hobby & Freizeit, Kultur, Land & Leute
169
0
Schlüsselübergabe im Rathaus (v.li.): Vizebürgermeister Alexander Kröll, Stadtrat Helmut Kraßnig, Bürgermeister Martin Treffner, Faschingsklub-Präsident Peter Kowal sowie die Gardemädchen Julia Tscherne und Julia Hinker.

Mutig, gewagt und unkonventionell: Der Feldkirchner Faschingsklub verschiebt seine Faschingssitzungen in den Frühsommer. „Damit unser Publikum nicht ein zweites Jahr auf närrische Unterhaltung verzichten muss“, begründet Präsident Peter Kowal die Entscheidung.

Eines gleich vorweg: Ja, Faschingssitzungen gehören eigentlich in die Faschingszeit! Doch die Auswirkungen der Pandemie stellen auch in Feldkirchen die Planung der bevorstehenden Faschingssaison auf den Kopf. „Mit Stand heute ist es schwer vorstellbar, Faschingssitzungen im Februar abhalten zu können“, bedauert Peter Kowal, Präsident des Feldkirchner Faschingsklubs. Eine Absage würde bedeuten, dass das Publikum bereits zwei Jahre auf närrische Unterhaltung verzichten muss.

Ein wohlüberlegter Tabubruch

Der Feldkirchner Faschingsklub macht aus der Not eine Tugend, sagt die Faschingssitzungen nicht ab, sondern verschiebt sie auf Ende Juni und Anfang Juli. Außergewöhnliche Zeiten erfordern eben außergewöhnliche Maßnahmen. „Ein Tabubuch, der wohlüberlegt ist und auch Mut erfordert. Unser Bestreben ist es, die Faschingssitzungen und damit Volkskultur von einer Pandemie nicht dauerhaft verhindern zu lassen“, begründet Kowal.

Vier Termine für die „Faschingssitzungen im Frühsommer“ sind fixiert (siehe unten), Eintrittskarten können ab sofort reserviert werden.

Schlüsselübergabe

Nachdem bereits im Vorjahr das Faschingswecken der Pandemie zum Opfer gefallen war, wurde es am vergangenen Samstag zumindest im kleinen Rahmen zelebriert. Pünktlich um 11.11 Uhr legte Bürgermeister Martin Treffner mit der Überreichung des Stadtschlüssels im Rathaus die Verantwortung für die Stadt in die Hände von Faschingsklub-Präsident Peter Kowal und seine närrischen Kollegen. Das neue Kinderprinzenpaar aus der Volksschule Feldkirchen war nicht physisch anwesend, sondern präsentierte sich via Online-Proklamation dem närrische Volk, anzusehen auf der Facebook-Seite des Feldkirchner Faschingsklubs. Im Feldkirchner Fasching 2021/2022 reagieren „Ihre Lieblichkeit“ Tamara I. (Kohlweg) aus der 1A-Klasse und Prinz Schalkus XII. (Max Hauser) aus der 1C-Klasse.

Spenden-Übergabe

Auch der wohltätige Zweck kam nicht zu kurz: Der Feldkirchner Faschingsklub unterstützt eine in Not geratene Familie aus Feldkirchen, deren Wohnung am 2. September 2021 nach einem technischen Defekt völlig ausgebrannt war und nach wie vor nicht bewohnbar ist, mit einer finanziellen Spende in Höhe von 1.111,11 Euro.

Feldkirchner Faschingssitzungen im Frühsommer im Stadtsaal

29. Juni 2022: Premiere um 20 Uhr

1. Juli 2022: 2. Faschingssitzung um 20 Uhr

2. Juli 2022: 3. Faschingssitzung um 20 Uhr

3. Juli 2022: 4. Faschingssitzung um 14 Uhr

Karten-Reservierungen: 0664/16 91 200 (Corinna Fischer)

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare