40 Jahre im Dienst der Sparkasse Feldkirchen

40 Jahre im Dienst der Sparkasse Feldkirchen

Vorstandsdirektor Gerhard Greimer und Betriebsratsvorsitzende Monika Seidl überreichten Jutta Brandstätter (Mitte) eine Urkunde und die Sparkassen-Ehrennadel in Gold.

Dienstjubiläum, runder Geburtstag und Pensionsantritt: Jutta Brandstätter prägte die vergangenen vier Jahrzehnte in der Sparkasse Feldkirchen mit. Vorstand und Betriebsrat gratulierten ihr nun mit einer hoher Auszeichnung.

Nach ihrem Schulabschluss im Jahr 1981 brach Jutta Brandstätter zu einer mehrwöchigen Amerika-Reise auf, um die weite Welt zu entdecken. Wieder Daheim in der Tiebelstadt tauchte sie in die Finanzwelt ein und begann ihre berufliche Karriere bei der Sparkasse Feldkirchen, die sie bereits als Ferialpraktikantin kennengelernt hatte. Nach 40 Jahren im Dienst des einzigen eigenständigen Finanzinstituts im Bezirk verabschiedete sie sich anlässlich ihres 60. Geburtstags nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Sparkassen-Ehrennadel in Gold

„Ein gesamtes Berufsleben zum Erfolg der Sparkasse beizutragen und eine derartige Loyalität zu zeigen, ist sehr außergewöhnlich. Dafür gebühren unser Respekt, Dank und Anerkennung“, gratulierte Vorstandsdirektor Gerhard Greimer zum neuen Lebensabschnitt. Greimer und Monika Seidl, Vorsitzende des Betriebsrats, ehrten Jubilarin Brandstätter mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Gold der Sparkasse Feldkirchen.

40 Jahre im Wandel der Zeit

In vier Jahrzehnten im Haus der Sparkasse Feldkirchen trug Brandstätter den Wandel der Zeit mit. Sie lernte das Bankgeschäft noch von der sprichwörtlichen Pike auf und bildete sich in zahlreichen Abteilungen stets weiter. Sie leitete über 20 Jahre erfolgreich den Spareinlagen-Bereich. Nach rund zehn Jahren in der Filiale Moosburg veränderte Brandstätter nochmals ihr Berufsbild und leitete zuletzt den Bereich Risikomanagement.

Fotos: Sparkasse Feldkirchen

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare