Die verlassene Diva: Milieustück aus der Theaterszene

Die verlassene Diva: Milieustück aus der Theaterszene

- in Kultur
211
0

Schloss Albeck: Das Albecker Frühlingstheater bietet diesmal eine packende Tragikomödie aus der Feder des Albecker Regisseurs Ronald Pries, der als langjähriger Sänger, Schauspieler und Regisseur aus dem Theatermilieu Authentisches zu berichten weiß. Wie rettet man einen ausverkauften Theaterabend, wenn die Hauptdarstellerin, ein einst gefeierter Kurvenstar, betrunken ist? In diesem Milieustück aus dem Theaterleben geht es um das Schicksal einer Diva, eine Geschichte, die der Autor des Stückes vor Jahrzehnten selbst miterlebt hat. Junge Schauspielerinnen, hübsch und attraktiv, werden begehrt und mit guten Rollen verwöhnt. Wenn sie altern, gleiten manche ab und landen abgetakelt und verlassen beim Alkohol. Männer, die sie begleiten, sind dabei oft nicht von Schuld freizusprechen. Auf berührende Augenblicke mit feinfühliger Sprache folgen brutale Szenen mit deftigem Chargon. Diese Gegensätze, die sich auch zwischen dem ersten und zweiten Akt wiederfinden, sorgen beim Zuschauer abwechselnd für Irritation und Schmunzeln. Der gnadenlose Blick hinter die Kulissen auf die schicksalshaften Probleme, an denen viele Künstler zerbrochen sind, lässt niemanden kalt. Eine Tragikomödie, die den Zuschauer bewegt und nachdenklich entlässt.

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare