Reifen – mehr als runder Gummi

Reifen – mehr als runder Gummi

- in Mobil unterwegs
319
0

Am 15. April endet in Österreich die situative Winterreifenpfl icht bei Schnee, Matsch oder Eis. Jetzt heißt es wieder umsteigen auf die Sommerpneus. Warum das eine gute Idee ist und was ein Reifen mit Rezepten zu tun hat – das erfahren Sie hier.

Sommerreifen haben bei den bereits frühlingshaften Temperaturen den klaren Vorteil, dass durch den Einsatz einer härteren Gummimischung Profile ermöglicht werden, die nicht nur für kurze Bremswege sorgen, sondern auch bei Regenwetter eine raschere Wasserableitung erlauben.

Nachteil Winterreifen

In der warmen Jahreszeit weiterhin mit Winterreifen zu fahren bringt eine Menge Nachteile. Neben dem höheren Reifenverschleiß durch die weichere Gummimischung von Winterreifen wird auch der Bremsweg gefährlich verlängert. Zusätzlich steigt der Kraftstoffverbrauch durch den höheren Rollwiderstand der Winterreifen. Winterreifen sind produziert, um bei tiefen Temperaturen, Schnee und Eis den nötigen Grip für sicheres Fahren aufzubauen.

Das Reifen-Rezept

Reifen sind ein High-Tech Produkt. Bis ein fertiges Teil vom Band rollt, fallen tausende Arbeitsstunden an. Vergleichbar ist das wie mit einem Rezept. So stecken in einem Reifen bis zu 30 verschiedene „Zutaten“. Welche das sind, hängt vom Fahrzeugtyp ab. Denn LKW-Reifen werden anders belastet als Pkw-Pneus, die eines großen SUVs oder eines Kleinwagens. Und auch für Sommer- und Winterreifen gibt es natürlich unterschiedliche Rezepte. Nicht umsonst geben die Fahrzeughersteller an, welche Reifengröße (Breite, Dimension, Bauart, Höchstgeschwindigkeit) für das jeweilige Modell und die jeweilige Marke am besten geeignet sind.

Beratung

Damit wird klar: Bei den Ergebnissen der diversen Sommerreifen-Tests darauf achten, welche Fahrzeugklasse mit welcher Reifengröße getestet wurde. Denn der beste Reifen für ein SUV muss nicht der beste für einen Kleinwagen sein. Holen Sie sich professionelle Beratung bei Ihrem Fachmann.

Bremsweg

Die Fahrzeuge werden zwar immer intelligenter, aber die Reifen sind nach wie vor die einzige Verbindung zur Straße und schon allein deswegen erklärt sich die Wichtigkeit. Jede Witterung bringt spezielle Bedürfnisse mit sich, Sommer- und Winterreifen müssen dementsprechend darauf reagieren. Robert Dworczak, Leitung Technischer Kundendienst Reifen bei Semperit: „Sommerreifen haben in allen Bereichen klare Vorteile. Am Beispiel des Bremsweges bei einer Vollbremsung mit Tempo 100. Ein Fahrzeug mit Winterbereifung fährt mit einer Geschwindigkeit von 37 km/h an dem bereits stehenden sommerbereiften Fahrzeug vorbei und kommt erst nach weiteren 6 Meter zum Stillstand. Jeder Meter zu viel Bremsweg kann das Leben verändern.“ Reifen bringen die ganzen Wunderwaffen der Fahrzeugindustrie auf den Boden, um eben die Sicherheit gewährleisten zu können.

Fachkenntnisse

Ihr Fachmann kennt sich aus in puncto Reifentechnologie, gesetzlichen Vorgaben und im Umgang mit Geräten für den Reifenwechsel. Besonderes Wissen verlangt auch das Arbeiten an E- und Hybridfahrzeugen. Zudem setzt eine korrekte Reifenmontage hohe Aufmerksamkeit, detailliertes Wissen um den Reifen und Montagepraxis voraus.


Veranstlatung_pw

Über den Author

Mag. Sabine Dlugaszewicz
Chef-Redakteurin , Anzeigenverkauf, Werbe- & Produkttexte

Facebook Kommentare