Gemeinsam was erleben

Gemeinsam was erleben

- in Kultur, Land & Leute
651
0

Die Landjugend St. Nikolai steht als Beispiel für die vielen Landjugenden unseres Bezirkes. Bei den Jugendlichen wird Gemeinsamkeit und Freundschaft wertgeschätzt. Traditionen werden gepflegt und tolle Veranstaltungen organisiert.

Rund 30 aktive Mitglieder zählt derzeit die Landjugend St. Nikolai. „Mitmachen kann man ab dem 13. bis zum maximal 30. Lebensjahr. Unser Altersdurchschnitt liegt bei 18 Jahren“, informiert Mädelleiter-Stellvertreterin Isabell Rebernig.

Aufgetanzt

Die Truppe ist also jung und unternehmungslustig. So trifft man sich mindestens einmal in der Woche zur Tanzprobe im Dorfgemeinschaftshaus St. Nikolai. Dort werden Volkstänze einstudiert. „Seit zwei Jahren werden wir von unserem Spielmann Alexander Strießnig dabei auf der Ziehharmonika begleitet“, erklärt Obmann Lukas Miklautz. Man hat sogar eine eigene Mitternachtseinlage einstudiert, die bereits bei verschiedensten Veranstaltung präsentiert wurde.

Gelebtes Brauchtum

Auch bei traditionellen Festen wie Pfarrfest, Erntedank, Advent im Dorf usw. ist man aktiv dabei und tanzt auf. Einmal jährlich organisert die Landjugend auch das Bezirkseisstock-Turnier. Heuer bereits zum zweiten Mal wurde die Veranstaltung „Dirndl sucht Lederhosn“ von den Jugendlichen auf die Beine gestellt. Auch die Sonnenwend-Feier am Sportplatz von St. Nikolai wird von ihnen organisiert.

Zusammenhalt

Wichtig ist der jungen Truppe der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft und das sie „a Gaude“ dabei haben. „Wir unternehmen auch gemeinsame Aktivitäten und regelmäßige Ausflüge“, so Miklautz. So wird zusammen Volleyball oder Fußball gespielt, man nimmt an Veranstaltungen anderer Landjugenden teil oder verbringt gemeinsam ein Wochenende auf der Alm. „Es ist schön, dass wir aufeinander zählen können. Man lernt hier viele Freunde kennen und ich denke, daraus entwickeln sich auch Freundschaften fürs Leben“, betont der Obmann. facebook: Landjugend St. Nikolai

Bürgermeister Martin Treffner: „Die Landjugend ist eine sehr nette Organisation für junge Leute, die alte Traditionen und Bräuche aufrecht erhält. Sie nehmen bei kirchlichen wie kulturellen Brauchtumsveranstaltungen teil. Weiters organisieren sie unter anderem das Fest beim Gasthof Peterwirt in Glanhofen „Dirndl sucht Lederhosn“ sowie das Bezirkseisstock-Turnier und die Sonnwend-Feier am Sportplatz in St. Nikolai. Zudem sind sie eine wichtige Teilorganisation der Dorfgemeinschaft St. Nikolai-Glanhofen. Die Landjugend St. Nikolai unterstützt uns auch immer wieder tatkräftig beim Frühlingsfest. Sie haben auch den großen Glückshafen mitorganisiert. Vielen Dank an dieser Stelle im Namen der Kärntner Kinderkrebshilfe. Ich wünsche der neuen Vereinsführung unter Obmann Lukas Miklautz und Mädelleiterin Sarah Pirker alles Gute und viel Erfolg.“

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare