Die Kunst als Mythos

Die Kunst als Mythos

- in Kultur
139
0

Die Gemeinschaftsausstellung zum Thema „Märchen, Mythen und Legenden“ im KunstRaum Feldkirchen. Vernissage: 29. Nov., 19 Uhr. Dauer: Bis 12. Jänner 2020.

Im Unterschied zu Sagen und Legenden sind Märchen frei erfunden und ihre Handlung ist weder zeitlich noch örtlich festgelegt. Es sind Geschichten, die uns seit Jahrtausenden begleiten und deren Ursprünge in der Fantasie des Menschen liegen. Mit „Es war einmal…“ beginnen Geschichten, die von fantastischen Welten und von mutigen Helden erzählen. Charakteristisch für Märchen sind zum Beispiel sprechende Tiere und Zaubereien von Hexen oder Gestalten wie Riesen und Zwerge. Gleichzeitig geben uns Märchen Auskunft über die gesellschaftlichen Bedingungen wie Knechtschaft, Armut und Hunger.

Was bewirken diese Geschichten und Bilder in uns und was lernen wir daraus auch über uns selbst? Eine märchenhafte Reise durch Farben und Fabelwesen wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Kunstraum Feldkirchen, Bahnhofstraße 8 (Thunpassage), 9560 Feldkirchen. Dauer der Ausstellung 29.11.19 – 12.01.20


Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare