Unternehmen öffneten ihre Türen

Unternehmen öffneten ihre Türen

- in Arbeit & Beruf, Bauen & Wohnen
533
0
Berufsspionage bei der Firma Leeb in Gnesau: Auch hier werden, wie bei Cerne Beton in Feldkirchen, laufend Lehrlinge gesucht.

Kürzlich wurde zu den Berufsspionage-Tagen geladen, bei denen über 100 Teilnehmer bei 14 Feldkirchner Firmen ins Arbeitsleben reinschupperten.

Zum 10. Mal fand heuer die Berufsspionage in Kärnten – erstmals flächendeckend in allen Bezirken – statt. Organisiert wurde das Projekt von der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK).

Ist das was für mich?

Eltern und ihre Kinder, die sich in der 7. und/oder 8. Schulstufe einer NMS/AHS befinden, hatten die Möglichkeit, sich aus erster Hand über unterschiedliche Berufe zu informieren und diese teilweise auch auszuprobieren. Bei der direkten Begegnung mit der Arbeitswelt in den Betrieben konnten die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihnen für die spätere Entscheidung – „14, was nun?“ – hilfreich sein werden.

In Feldkirchen mit dabei waren

Blumen Wedenig / Papier Breschan / Cerne Baustoffe / DM Drogeriemarkt / drive Retzer / Hirsch Maschinenbau / Krankenhaus Waiern der Diakonie de La Tour / Landidyll Hotel Nudelbacher / Leeb Balkone / Mountain Resort Feuerberg / Spitzer Installationen / Stadtapotheke / Tierarztpraxis „zu zweit“ / Volksbank Feldkirchen

Jetzt noch schnuppern

Betriebe in Feldkirchen, wie z. B. die Firma Cerne (siehe nebenstehenden Bericht), sind laufend auf der Suche nach interessierten Lehrlingen und bieten daher ein Berufsschnuppern jederzeit an. Frag einfach mal nach!


Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare