Weihnachten: Einkaufen in Feldkirchen

Weihnachten: Einkaufen in Feldkirchen

Vom schmucken Präsent bis hin zum ausgefallenen Weihnachtsgeschenk – das alles und noch viel mehr lässt sich in der Tiebelstadt finden. Im vorweihnachtlichen Feldkirchen entdeckten Selina und Thomas viele tolle Geschenke für ihre Liebsten. Das BezirksJournal begleitete sie bei ihrem Einkaufsbummel.

Die Einkaufsliste des jungen Paares ist lang: Mama, Papa, Oma und Opa sowie die Geschwister wollen beschenkt werden. Wir freuen uns auf den Einkaufsbummel und legen los.

Frisör C-Style

Haar-Fachwissen ist gefragt. Daher starten wir im Frisör-Salon C-Style von Inhaberin Claudia Weiss. „Wir bräuchten einen Gutschein sowie eine Haarkur für geschädigtes Haar“, erklärt Selina. Claudia Weiss kennt sich mit der Problematik aus und erklärt: „Wenn Haar geschädigt ist, verliert es seine Sprungkraft, seine gesundes Aussehen und seinen Glanz. Hier reicht es nicht aus, nur die Risse zu kitten.“ Empfohlen wird daher die Haarkur BC Peptide Repair Rescue für den Keratinaufbau. Praktisch: Jetzt gibt es im Set die Kur gratis dazu. Inklusive einer kleinen Tasche. Da wird sich Mama aber freuen! Der Gutschein ist für Oma. Auch sie soll wieder einmal verwöhnt werden. Wenn wir schon mal die Meisterin bei der Hand haben, wollen wir natürlich wissen, was diesen Winter trendy ist. Weiss: „Dank dem Retro-Trend kann eigentlich getragen werden, was gefällt. Das gilt auch für Locken, die derzeit ein Revival erleben. Beim Färben setzt man auf Balayage-Looks mit dunkleren Ansätzen und weichen Verläufen in den Längen.“

Firma Linder

Eine Schneefräse für Opa muss her. Direkt an der Ossiacher Bundesstraße liegt das gut sortierte Fachgeschäft mit Fachreparaturwerkstatt, das jedes Männerherz höher schlagen lässt, die Firma Linder. Unternehmer Hermann Linder berät Selina und Thomas fachmännisch, klärt über die Vor- und Nachteile auf und hat sogar viele Geräte auf Lager! Wir staunen über die Ausstattung der Schneefräsen: Griffheizung, mehrere Vorwärts- und Rückwärtsgänge, stabile Bereifung damit man keine Schneeketten mehr benötigt uvm. Linder zum Service: „Das Gerät wird von uns fachgerecht zusammengebaut, aufgetankt und mit Öl versehen. Dann erklären wir die Handhabung. Erst dann wird es überreicht!“ Wir sind neugierig und fragen nach, ob Benzin oder Akku vorne liegen: „Akku-Geräte sind stark im Kommen. Vor allem bei den Heckenscheren, ebenso wie der Rasenmähroboter. Es gibt auch Schneefräsen mit Akku. Aber die werden diesen Winter von uns vorab getestet. Sind wir zufrieden, kommen sie in den Verkauf!“ Wir kaufen die tolle Power-Schneefräse und einen Gutschein für ein umfassendes Geräte-Service.

Der Schuh mit der biegsamen Holzsohle

Bei Gärtner Transporte in der Villacher Straße ist auch der Woody-Shop. Hier gibt es die handgearbeiteten Holzschuhe mit der biegsamen Sohle. Kenner lieben sie, so auch die beiden Unternehmerinnen Sonja und Ulrike Gärtner: „Die Wintermodelle sind mit echtem Lammfell ausgestattet. Da hat man selbst auf der Eisbahn keine kalten Füße mehr“, wissen die beiden aus eigener Erfahrung. Die Modelle werden aus echten Fellen bzw. qualitativ hochwertigem Leder hergestellt und innen zusätzlich mit Kalbslederfutter ausgestattet. „Im Gegensatz zu anderen Fellen ist das Kuhfell leicht zu reinigen. Etwas Shampoo und Wasser. Danach einfach trocken föhnen – fertig. Da machen selbst Stiefel in der Trendfarbe weiß lange Spaß und Freude“, betont Ulrike Gärtner. Für Selinas Schwester landen die Kuhfell-Stiefel im Einkaufssackerl. Für Thomas Papa die Pantoffeln mit Kärnten Logo.

Sonnenbäcker Schieder

Ein Blick in die Runde sagt alles: „Wir haben Hunger und Durst!“ Zeit für einen Zwischenstopp beim Sonnenbäcker Schieder. Im Drive-In wird allerhand bestellt: Der Gourmet-Teller mit Lachs, Trüffelfrisch-Käse, Räucherlachsröllchen, Shrimps-Cocktail und Kalbstafelspitz sowie eine knusprige Pizza Capricciosa und ein saftiger Burger müssen her. Was wir bis dato nicht wussten: Die Pizza wird frisch zubereitet. Norbert Schieder informiert: „Den Teig bereiten wir hier im Geschäft frisch zu. Dieser wird dann belegt und bei über 300 Grad im Steinofen gebacken. Alle unserer 21 Pizzasorten werden somit frisch vor Ort zubereitet!“ Nach dem Essen braucht es noch einen starken Kaffee. Auch Weihnachtskekse für Zuhause und als nettes Mitbringsel zu Weihnachten werden mitgenommen. „Mah sind de guat!“, schwärmt Selina, als sie ein Keks kostet. Kein Wunder, unser Sonnenbäcker verwendet nur beste Zutaten. Wie zum Beispiel echte Butter statt billiger Margarine und echte Eier statt künstlichem Eipulver.

Modehaus Nimo

Nächster Stopp ist das Modehaus Nimo. „Ich möchte Thomas gerne etwas Trendiges schenken“, verrät Selina mit leuchtenden Augen. Modechefin Ingrid Maier weiß auch, was derzeit angesagt ist: „Warme Jacken, vor allem Parka mit Plüschfutter und Pelzkrägen, liegen bei Ihm im Trend. Aber auch Grobstrick-Pullis mit Hoodie-Kragen sowie Hemden und Sweater. Bei Jeans werden vorrangig schmale Schnitte in bequemer Stretch-Qualität getragen. Bei den Farben ist man heuer in Grau- und Schlammtönen bestens gekleidet. Aber auch die Farben rot, weiß und blau sind vorne mit dabei!“ Wir sind neugierig und wollen wissen, was „die Dame von heute“ so trägt. Maier: „Gefragt sind kurze Leichtdaunenjacken mit großen Krägen, Parkas sowie Mäntel in Wollqualität. Voll im Trend sind Hosen mit Gallonstreifen und Chino-Schnitte. Alles in leichten, weichen Qualitäten. Bei den Oberteilen dominieren frische, sehr kräftige Farben und Streifen. Bei den Pullis dürfen es auch Blumenstickmuster sein. Im (Winter)Dauertrend finden sich Schals, Mützen, Loops und Taschen.“ Thomas hat inzwischen sein Geschenk gefunden: Ein Parka in olivegrün. Selina gefällt es ebenso gut wie ihm. Gekauft!

Juwelier Zechner

Beim vorweihnachtlichen Einkaufsbummel bleibt Selina dann am wundervoll dekorierten Schaufenster des Juweliers Zechner hängen. Der sehnsüchtige Blick verrät Thomas alles und ab geht‘s ins Geschäft. Christof und Doris Zechner zeigen Selina auch gleich die schmucken Neuheiten. „Im Trend liegt „zart“ in Silber, Rosé und Gold. Das bedeutet jetzt nicht filigran. Der Schmuck kann durchaus breit sein. Aber seine Elemente sind zart ausgeführt“, erklärt das Juweliers-Paar. Die Oberflächen werden leicht aufgeraut. Das ist auf der Haut aber nicht spürbar. Dadurch ergibt sich ein natürlicher Glitzerton. Auch große Ohrringe erleben eine Wiedergeburt. Durchaus in Farbe und mit verschiedensten, meist geografischen, Motiven getragen. „Verlobungsringe sind zu Weihnachten ebenfalls immer ein großes Thema“, meint Doris Zechner mit einem Augenzwinkern Richtung Selina. Vom Christkind wünscht sich Selina aber dann doch einen schicken Ring samt dazu passenden Ohrschmuck. „Viele Stücke sind hochglanzpoliert, damit man persönliche Botschaften, wie beispielsweise „Best Mom“, „Für immer dein“ usw. eingravieren kann“, informiert Doris Zechner, die die Persönlichkeit ihrer Kunden gerne mit dem passenden Schmuckstück unterstreicht.

Pearle Feldkirchen

Jetzt gibt es 50% Rabatt auf alle Pearle-Glaspakete und Glasoptionen. „Da muss ich zuschlagen“, verrät Thomas. Sein Bruder braucht nämlich dringend eine neue Brille. Und da dieser sportbegeistert ist, landet man bald bei den Sportbrillen der Marke SZIOLS. „Diese Sportbrille kann auch optisch angepasst werden und ist somit für Brillenträger hervorragend geeignet“, erklärt Verkäuferin Stephanie Fischer. Auch hier gibt es verlockende Angebote: Die SZIOLS Sportbrille inklusive Inset in der passenden Sehstärke gibt es bereits für 260 Euro und in Gleitsicht für nur 360 Euro. Ohne Sehstärke gibt es die bruchfeste und kratzsichere Sportbrille bereits ab 159 Euro. Verkäuferin Stephanie Fischer informiert über die Vorteile: „Das Baukastensystem macht die Sportbrille individuell anpassbar, ganz wie es der Sport verlangt. Des weiteren können die Scheiben blitzschnell ausgewechselt werden, der Rahmen passt sich jeder Kopfform an und eine ausgeklügelte Belüftungs-Technologie sorgt für freie Sicht!“ Über Modell und Farbe ist man sich nicht ganz einig. Daher greift Thomas lieber zum Gutschein. Und weil wir schon vor Ort sind, machen wir alle gleich einen kostenlosen Sehtest – ohne lange Wartezeiten! Das Ergebnis: Wir brauchen noch keine Brille. Schade eigentlich, bei den tollen Modellen. Aber so eine Sportbrille wäre auch nicht schlecht. Vielleicht beschenkt sich das Christkind ja selbst…

Veranstlatung_pw