Stimmung und Gaudi beim Nostalgieschirennen auf der Hochrindl

Stimmung und Gaudi beim Nostalgieschirennen auf der Hochrindl

- in Sport & Bewegung
290
0

Ja, so war’s seinerzeit, als die ersten Wintersportpioniere die schneebedeckten Hänge vorsichtig hinabrutschten. Die Holzskier waren mit Lederriemen an die Lederschuhe geschnallt, den Einstock in der Hand, Krachlederne, Wollstutzen und ein dicker Janker, fertig war die Ausrüstung. „Unvorstellbar heute! Mit dem Nostalgieschirennen auf der Hochrindl wollten wir unseren Gästen einmal zeigen, wie der Wintersport seinerzeit seine Anfänge genommen hat“, so Organisatorin und Liftbetreiberin Alexandra Bresztowanszky. Die Stimmung war toll und ausgelassen! Ein Teilnehmer kam sogar aus Holland angereist, und der zehnjährige Max borgte sich die Ausrüstung vom Opa aus und war damit der jüngste Teilnehmer! „Das Nostalgieschirennen war übrigens der Auftakt zu den Feierlichkeiten anlässlich 50 Jahre Schigebiet Hochrindl!“, so Bresztowanszky. Denn im Dezember 1968 wurde der erste Lift, der Aichbichlerlift – heute als Kegellift bekannt – in Betrieb genommen. Vieles hat sich inzwischen geändert. Gleichgeblieben ist, wie damals, die Geselligkeit beim Après Ski!

Veranstlatung_pw