Schulveranstaltung „Generationenprojekt“ im Amthof Feldkirchen

Schulveranstaltung „Generationenprojekt“ im Amthof Feldkirchen

- in Bildung & Schule
596
0

Wöchentlich besuchten die Schüler der 2. und 3. Klasse Volksschule Feldkirchen die Seniorinnen und Senioren des Hauses Theresia. Es wurde gemeinsam getanzt, gesungen und geplaudert. Im Amthof fand kürzlich die Schulveranstaltung zum „Generationenprojekt“ statt.

Bei den Treffen erfuhren die Kinder etwas aus dem Leben der Älteren und erhaschten damit einen Blick in die Vergangenheit. Umgekehrt erzählten die Schüler den Heimbewohnern von ihrem Alltag, der auch nicht immer leicht ist. Die junge und die alte Generationen kamen sich dabei Stück für Stück näher und lernten sich besser kennen.

Gefördertes Projekt
Das Generationen-Projekt wurde vom Senioren- und Jugendreferat des Landes Kärnten gefördert. Dabei arbeiteten das Caritas-Haus Theresia, die Volksschule Feldkirchen sowie die Neue Bühne Villach (Clemens Luderer, schulfreundliches Theater) zusammen. Was sich deutlich zeigte: Das Projekt konnte eventuelle Hemmschwellen und Berührungsängste zwischen den Generationen abbauen. „Alle erlebten schöne, lustige und manchmal auch berührende Momente“, so Dir. Margot Stern-Isak. Die Volksweisheit „Alt gibt Halt – Jung gibt Schwung!“ bewahrheitete sich in diesem Fall wieder einmal mehr.

Veranstaltung im Amthof
Kürzlich ging das Abschlussfest des „Generationenprojektes“ im Rahmen einer Schulveranstaltung im Amthof Feldkirchen über die Bühne. Mit dabei waren LH-Stv. Dr. Beate Prettner, Tiebelstadt-Bürgermeister Martin Treffner, Landesregierung Mag. Anna Moser, Neue Bühne Clemens Luderer, Caritas Mag. Eva Maria Malle, Stadträtin Renate Dielacher, Volksschule Feldkirchen Direktorin Margot Stern-Isak uvam.

 

Veranstlatung_pw