Schloss Albeck öffnet wieder seine Tore

Schloss Albeck öffnet wieder seine Tore

- in Kultur
858
0
Frühlingstheater im Schloss Albeck: "Offene Zweierbeziehung", Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame. Aktuell, pikant und sehr witzig. April: Sa, 27.04., 20 Uhr, Premiere. Mai: Sa, 04.05., Do, 09.05., Sa, 11.05., Do, 16.05., Fr, 17.05., Sa, 18.05., jeweils 20 Uhr. Nachmittagsvorstellung: So, 05.05., 15 Uhr

Ende der Betriebsferien und Saisonauftakt: Am Samstag, den 16. März 2019, öffnet  Schloss Albeck wieder seine Tore. Die Besucher dürfen sich auf ein reichhaltiges Kulturprogramm freuen.

P R O G R A M M

So, 17.03., 11 Uhr: Martina Leutschacher, keltische Harfe, Gesang, Story Telling: A Celtic Harp Saga/Eine Keltische Harfensage – Irische Musik und Geschichten auf der Harfe
Irische Musik und Lieder sowie neue Eigenkompositionen führen in die Welt der keltischen Sagen und Legenden. Martina wird zur Bardin und erzählt keltische Geschichten, die von Liebe, Verrat, List und Kampf handeln. Durch die Musik und Lieder auf der Harfe werden die Legenden zum Leben erweckt! Die Harfenistin studierte irische Harfe an der University of Limerick in Irland und sammelte dort alte und neue irische Weisen sowie Songs und widmete sich ihren eigenen Kompositionen. Auf Reisen durch ganz Irland lernte sie auch das Story Telling kennen, das in Irland nach wie vor Tradition ist. Wie damals im Mittelalter Barden mit Gesang, Dichtkunst und Harfenmusik alte Legenden mündlich überlieferten, so führt auch Martina mit ihrer Musik und ihren Geschichten in eine längst vergessene, mystische Welt alter Zeiten.

So, 17.03., 15 Uhr: OK SWEETHEART – US Popsängerin in Albeck!
Unter dem Künstlernamen OK SWEETHEART wirkte die in New York geborene und in Oklahoma ausgebildete Sängerin/Liedschreiberin Erin Austin in San Francisco, Los Angeles, Denton/Texas und Seattle und begeisterte ihr Publikum mit Eigenkompositionen und den zeitlosen amerikanischen Popsongs. 2018 erste erfolgreiche Europatournee. Mit ihrer umwerfenden Stimme und ihrer authentischen Interpretation eroberte sie auch die europäischen Konzertsäle in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Auf ihrer zweiten Europatournee gibt die sympathische Amerikanerin auch in Albeck ein Konzert – toll, eine US Künstlerin hier begrüßen zu können!

Jahresausstellung „Garten Eden“, 15.03. – 27.10., Do bis So, 11-17 Uhr
Die Ausstellung führt in eine paradiesische Welt der Farben und Formen. Beeindruckend gemalte Bilder des Universalkünstlers Makis Warlamis befassen sich mit der Vielfalt der Natur und der ewigen Sehnsucht nach dem Paradies. Wunderschöne Texte des von gelebtem Humanismus erfüllten Künstlers ergänzen die Bilder. Makis Wrlamis: „Mein Paradies: Manchmal, in seltenen Augenblicken, hat man Glück: Es öffnen sich winzige Poren im Universum, und man erblickt das Paradies.“

Sa, 15. März bis Fr, 26. April 2019, Walter Tockner, Fotoausstellung Terra incognita
Gezeigt werden Fotografien die auf Neues hindeuten. Ich hatte das Glück, dass sich Zugänge  öffneten, wo in spielerischer Weise auf unbekannten Ebenen gearbeitet werden kann. In der Komposition von,,Faszination und Wahrnehmung“ entstanden neue ästhetische Horizonte, die sich in der authentischen Haltung manifestieren. Somit versuche ich neue Eindrücke an die Oberfläche zu transportieren, damit sich die Betrachter ihren Fantasien und Träumen hingeben.

F R Ü H L I N G S T H E A T E R

„Offene Zweierbeziehung“, Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame
Aktuell, pikant und sehr witzig

Regie: Charles Elkins
Darsteller: Andreas Ickelsheimer, Dagmar Sickl
April: Sa, 27.04., 20 Uhr, Premiere
Mai: Sa, 04.05., Do, 09.05., Sa, 11.05., Do, 16.05., Fr, 17.05., Sa, 18.05., jeweils 20 Uhr
Nachmittagsvorstellung: So, 05.05., 15 Uhr

Mit welchen Konsequenzen müssen wir leben, haben wir uns erst einmal Treue bis in den Tod geschworen? Das Autoren- und Ehepaar Dario Fo und Franca Rame legt in seinem Stück „Offene Zweierbeziehung“ dar, wozu Mann und Frau fähig sind, sind sie erst einmal in Zweisamkeit verhaftet. In temporeichen und witzigen Dialogen geht es auf die glitschige Achterbahn der Gefühle. Es geht um Treue und Untreue, um Monogamie und Polygamie, um Toleranz und Intoleranz in – auch sexuellen – Beziehungsfragen. Das Stück die “Offene Zweierbeziehung” ist das zwerchfellerschütternde Protokoll des alltäglichen Kampfes um und für das große Glück. Nach und nach enthüllt sich die komplette Geschichte rund um das Paar, die damit begann, dass sich die Ehefrau überreden ließ, eine offene Zweierbeziehung zu führen. Es gibt nur einen Haken an der „ Offenen Zweierbeziehung“: Sie ist in Wirklichkeit nur nach der Seite des Mannes hin geöffnet.

Kartentelefon: 0650/ 57 52 066

S O M M E R T H E A T E R

„Otello darf nicht platzen“, Komödie von Ken Ludwig
Eine der besten Komödien der letzten 30 Jahre!

Regie: Charles Elkins
Darsteller: Charles Elkins, Christa Pillmann, Dagmar Sickl, Andreas Wutte u. a.
6. Juli bis 24. August, jeden Do, Fr, Sa, 20 Uhr, Nachmittagsvorstellungen: So, 21. & 28.07., 11. & 18.08., jeweils 15 Uhr

Der weltberühmte, italienische Tenor Tito Merelli wird für eine Otello-Vorstellung vom Operndirektor Saunders für die städtische Oper in Cleveland engagiert. In wenigen Stunden ist Premiere, doch vergeblich wartet man auf den italienischen Welttenor. Mit dem Eintreffen des Opernstars bahnt sich eine Katastrophe nach der anderen an…. Der Besuch dieses Lustspiels ist ein Muß für Opernfreunde, Schauspielfreaks und für alle, die sich zwei Stunden lang prächtig unterhalten wollen und gerne lachen. Das brillant komponierte Theaterstück gehört wohl zu den besten Komödien, die je geschrieben wurden. Im deutschsprachigen Raum erlebte die schwungvolle Boulevardkomödie rund um die Bretter, die die Welt bedeuten, bis heute ca. 120 Produktionen. Im Theater in der Josefstadt Wien lief  „Othello darf nicht platzen“ über 18 Jahre. „Otello darf nicht platzen“ ist ein Theaterstück mit äußerst gezielt gesetzter Situationskomik. Am 6. März 1986 wurde es im Londoner West End Theatre uraufgeführt und für den Sir Laurence Olivier Award als Komödie des Jahres nominiert. Es wurde auch am Broadway produziert und erhielt 1989 drei Tony-Awards und vier Drama-Desk Awards.

Kartentelefon: 0650/ 57 52 066

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare