Musikschule trumpfte beim Landeswettbewerb auf

Musikschule trumpfte beim Landeswettbewerb auf

- in Kultur
125
0
V. li.: Elisabeth Kozelsky und Isabella Clemens freuen sich mit ihrer Lehrerin Renate Altmann auf den Bundeswettbewerb.

Die SchülerInnen der Musikschule Feldkirchen-Patergassen stellten bei „prima la musica“ ihr Können unter Beweis. Zwei qualifizierten sich sogar für den Bundeswettbewerb.

Die Musikschule erwies sich erneut als Talenteschmiede. Beim diesjährigen Landeswettbewerb „prima la musica“ trumpfte man auf – und das bei den verschiedensten Instrumenten. Die ersten Plätze erspielten sich: Nico Radic (Akkordeon), Isabella Clemens (Hackbrett), Johanna Klingbacher und Magdalena Otti sowie Elisabeth Kozelsky (Harfe), Raphael Pirker und Fabian Stadtschreiber (Trompete), Leo Wadl (Horn), Florian Hinteregger (Tenorhorn), Johannes Madrutter (Tuba). Ebenfalls vorne dabei mit Platz 2 sind Julia Thalhammer (Gesang) und Laura Radic (Violine).

Bundeswettbewerb
Isabella Clemens und Elisabeth Kozelsky konnten sich zudem für den Bundeswettbewerb qualifizieren, der in Innsbruck stattfinden wird.

Veranstlatung_pw