LK-Präsident besuchte Zechnerhof in St. Ulrich

LK-Präsident besuchte Zechnerhof in St. Ulrich

- in Interview, Land & Leute
644
0
Zechnerhof, St. Ulrich: LK-Präsident Johann Mößler, Christian und Cornelia Struggl, Bezirksbauernbund-Obmann Siegfried Huber.

LK-Präsident Johann Mößler tourte mit Bezirksbauernbund-Obmann Siegfried Huber von Feldkirchen in die Sirnitz. Auch beim Zechnerhof schaute man vorbei und verteilte Lob.

Einmal im Monat tourt LK-Präsident ÖR Ing. Johann Mößler durch den Bezirk. Kürzlich machte man auch in Feldkirchen Station. Gestartet wurde bei der Lagerhaus-Werkstatt, wo Bezirksbauernbund-Obmann KR Siegfried Huber sich der Runde anschloss. Mit den Mechanikern wurde gefachsimpelt und Erinnerungen an die ersten John Deere Modelle wurden wach.

Beim Zechnerhof
Der nächste Stopp wurde beim Zechnerhof in St. Ulrich eingelegt. Nach einem herzlichen „Griaß di“ besichtigte die Runde mit den Landwirten Christian und Cornelia Struggl Betrieb und Stall. „Als wir unseren Stall bauten, wollten wir auf einen Hochleistungsbetrieb umstellen. Doch das hat weder den Tieren noch uns gut getan. Daher haben wir vor zwei Jahren auf Bio umgestellt. Wir sind sehr glücklich damit. Wir spüren, dass sich der natürliche Kreislauf wieder schließt“, erklärt Cornelia Struggl. Jetzt ist ihre Milch so wertvoll, dass sie demnächst sogar für die Marke „Bio-Wiesenmilch“ liefern werden. Am Hof tummeln sich aber auch noch Mast-Hühner und Mast-Schweine.

Vielfalt statt Einfalt
Damit man vom Milchpreis nicht zur Gänze abhängig ist, setzt der Zechnerhof auf Vielfalt. „Mein Ziel ist es, alles aus eigener Produktion anbieten zu können. Von den Tomaten fürs Sugo bis hin zum Weizen für das Mehl“, erklärt Cornelia Struggl. Derzeit gibt es schon Kletzen- und Käsnudel (monatlich), Topfen, Butter, Marmeladen und Säfte aus eigener Produktion. Im Sommer wird ein Bauerngarten angepflanzt fürs Gemüse. Auch Weizen wird angebaut werden. „Unsere Produkte gibt es bei uns am Hof zu kaufen. Wir wollen nur langsam wachsen. Und wenn etwas aus ist, dann ist das so“, betonen die beiden engagierten Landwirte. (E-Mail: milchvomstruggl@gmx.at, Tel.: 0676 / 738 78 33).

Urlaub für herzkranke Kinder
Christian und Cornelia Struggl werden demnächst auch noch Alm-Wochenenden für Familien mit herzkranken Kindern anbieten. „Mit herzkranken Kindern kann man meistens nicht weg fliegen. Und es ist empfehlenswert, nicht zu weit weg von Zuhause zu sein“, weiß Cornelia Struggl aus Erfahrung. Bezirksbauernbund-Obmann Siegfried Huber und LK-Präsident Mößler finden nach diesem Besuch nur lobende Worte: „Das ist ein Musterbeispiel für Vielfalt. Ein Betrieb, der auch Mut hat, sich etwas Neues zu trauen!“

In Sirnitz unterwegs
Dann ging es weiter Richtung Sirnitz auf ein Gespräch mit Bgm. Annegret Zarre und Bauernbund-Obmann Andi Oberdorfer. Nach fünf Betriebsbesichtigungen fand die Tour ihren Ausklang am Bezirkspflanzenbau-Tag im Amthof.

Präsident ÖR Ing. Johann Mößler

Im Gespräch mit ÖR Ing. Johann Mößler, Ktn. Landwirtschaftskammer-Präsident: „Wir sind bei unserer Aktion „Präsident vor Ort“ einmal pro Monat im Bezirk unterwegs. Dabei besuchen wir bäuerliche Betriebe, Direktvermarkter oder jene landwirtschaftlichen Betriebe, die gerade investiert haben, um zu sehen, wie es ihnen geht. Wir möchten einfach wissen, wo der Schuh drückt. Durch den direkten Kontakt können Probleme oftmals offen angesprochen werden. Wir nehmen die gewonnen Eindrücke mit nach Wien, um für die Landwirte etwas zu bewegen. Problematisch ist derzeit etwa die preisliche Entwicklung. Konnte der Vater früher noch von der Landwirtschaft leben, so muss der Sohn heutzutage auf Nebenerwerb umstellen, um den bäuerlichen Betrieb erhalten zu können. Der Vorteil: Der Einkommensdruck ist nicht mehr so hoch. Der Nachteil: Die Doppelbelastung. Morgens vor der Arbeit, abends nach der Arbeit und am Wochenende wird gearbeitet. Das nächste ist: Jeder will heimische Qualität. Aber der Bauer sollte bitte irgendwo anders sein, nur nicht neben einem. Der Bauer braucht aber Wirtschafts- und Lebensraum.“ (Foto: Helge Bauer)

Veranstlatung_pw