„Kick Start Messe“ im Stadtsaal Feldkirchen – 20 Schulen zeigen ihr Angebot: Hinkommen & entscheiden!

„Kick Start Messe“ im Stadtsaal Feldkirchen – 20 Schulen zeigen ihr Angebot: Hinkommen & entscheiden!

- in Bildung & Schule, Youngsters
240
0

Was für Schulen gibt es? Was wird geboten? Den besten Überblick bekommt man auf der KICK START MESSE am Mittwoch, den 13. November, im Stadtsaal Feldkirchen. Wir befragten ein paar Schulen vorab.

Von 9-13 Uhr steht die Messe vorerst den rund 300 geladenen SchülerInnen (8. Schulstufe) zur Verfügung. Geboten werden Workshops in Kleingruppen.
Von 14-17 Uhr sind dann die Türen für alle Eltern geöffnet, die sich mit ihren Kindern informieren oder auch schon mit jüngeren Schülern erste Tendenzen ausloten wollen. Holen Sie sich den Überblick!

20 Schulen im Stadtsaal

Vor Ort präsentieren sich 20 weiterführende Schulen aus den verschiedensten Fachbereichen, vornehmlich aus dem Kärntner Raum, sowie sechs Institutionen. Neu dabei: Die Sport HAK Tamsweg.

Rund um die Welt

Dir. Mag. Dr. Gerfried Pirker von den Kärntner Tourismusschulen (KTS) in Villach erklärt: „Seit rund 50 Jahren gilt die KTS als Sprungbrett für internationale Karrieren. Bei uns gibt es auch die österreichweit einzigartige Spezialisierung „Tourismus und Pferdewirtschaft“ in Kooperation mit der LFS Stiegerhof.“ Für heuer hat man sich wieder viele Projekte vorgenommen, wie u. a. eine von Kollegstudierenden organisierte Slow Food Werkstatt mit Workshops, Vorträgen & Verkostungsmeile.

Fremdsprachentalente

Auf grenzüberschreitende Erfahrung setzt auch die HLW St. Veit. Dir. Mag. Walter Martitsch: „Wir sind auf der internationalen Bühne seit mehr als 20 Jahren präsent. Dabei setzen wir auf Auslandspraktika, Erasmus Projekte, mehrere Fremdsprachen und sind zudem auch EU-Botschafter Schule. Weiters bieten wir Zusatzangebote, u.a. Englisch als Arbeitssprache, an.“ Was besonders hervorzuheben ist: Die HLW St. Veit ist Kärntens 1. Fair Trade Schule und pflegt ein partnerschaftliches Schulklima mit familiärer Atmosphäre.

Technik voraus

Die HTL Mössingerstraße in Klagenfurt hat ebenfalls Neuigkeiten. „Seit Beginn des Schuljahres gibt es in der Abteilung Biomedizin- & Gesundheitstechnik den neuen Ausbildungsschwerpunkt „Analytische Chemie und Digitalisierung“. Damit wird dem Interesse unserer Schülerinnen und Schüler und vor allem dem massiven Wunsch der chemischen Industrie Kärntens Rechnung getragen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Bereichen benötigt“, so Dir. DI Hubert Lutnik.

Technik meets Wirtschaft

Die HTL Villach definiert sich als moderner, dynamischer Schulbetrieb, der praxisorientiert ausbildet, Kontakte und Kommunikation mit der Wirtschaft pflegt. Dir. DI Peter Kusstatscher: „Die Absolventen haben als weltoffene, team- und kritikfähige Fachkräfte besten Zugang zur Wirtschaft und damit zu einem gesicherten Beruf. Aus derzeitiger Sicht ist der Schulabschluss einer Jobgarantie gleichzusetzen!“

Technik als Kompetenz

Auch die Klagenfurter HTL1 Lastenstraße nimmt als technisches Kompetenzzentrum eine Vorreiterrolle ein. Direktor Dr. Michael Archer: „Mit unseren neuen, abteilungsübergreifenden Schwerpunkten, darunter BIONIK, Land- & Umwelttechnik und E-Mobilität, bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern eine hochmoderne, technische Ausbildung. Ich freue mich auch, dass wir die einzige Bundesschule Kärntens mit eigener Fahrschule sind.“

Landwirtschaft

Seit drei Jahren bietet die LFS & Agrar-HAK Althofen die Ausbildung zum Jungjäger an. Dir. Sebastian Auernig: „Diese Zusatzausbildung wird sehr geschätzt. Ab September 2020 ist die Ausbildung zur Heimhelferin in der 3-jährigen Fachschule integriert. Damit ist zusätzlich zum Facharbeiterbrief eine zweite abgeschlossene Berufsausbildung garantiert, in einem Berufsfeld, wo in Zukunft immer mehr Fachkräfte benötigt werden!“


Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare