Kick Start Messe verzeichnete Besucherrekord

Kick Start Messe verzeichnete Besucherrekord

Die Schüler der PTS Feldkirchen mit ihrem Lehrer-Team.

Heuer konnte die KICK START MESSE einen Besucherrekord verzeichnen. Rund 150 Eltern informierten sich am Nachmittag gemeinsam mit ihren Kindern über deren schulische Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mitte November ging heuer die 6. KICK START MESSE im Stadtsaal Feldkirchen über die Bühne. Dabei präsentierten 18 Schulen des Landes sowie sechs unterschiedliche Institutionen ihr umfangreiches Angebot. Und das publikumsnah wie praxisorientiert. Rund 350 SchülerInnen und 150 (!) Eltern folgten der Einladung und nutzen das Angebot.

Vormittag war für Schulklassen reserviert

Elf Schulklassen besuchten die Messe am Vormittag, um sich über ihre Möglichkeiten nach der 8. Schulstufe zu informieren. In Kleingruppen erkundeten die Schüler und Schülerinnen das Angebot der weiterführenden Schulen und beratenden Institutionen. Neben Informationen, boten einige Aussteller auch Praktisches zum Ausprobieren an. Es wurde zum Beispiel: Sushi mit Kärntner Fisch zubereitet (KTS Villach), gelötet (PTS Feldkirchen), Insekten mikroskopiert (HBLA Pitzelstätten), mit einem 3D-Drucker gedruckt (HTL Mössingerstraße), Visitenkartenhalter aus Kunststoff hergestellt (HTL Lastenstraße), Cocktails gemixt (HLW St. Veit), ein „Erste-Hilfe-Dummy“ in die stabile Seitenlage gebracht (Schule f. allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege) und noch vieles mehr.

Besucherrekord: Sehr großes Interesse der Eltern an der KICK START Messe am Nachmittag

Am Nachmittag war die Messe kostenlos für Eltern und Interessierte geöffnet. Heuer konnte sogar ein Besucherrekord von 150 Eltern verzeichnet werden. In Gesprächen mit Lehrpersonen und Schülern und Schülerinnen der ausstellenden weiterführenden Schulen konnten sich die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern über unterschiedlichste Schulformen, Ausbildungsrichtungen und fachliche Vertiefungen informieren.

Prominente Besucher

Diese Infomesse zum Angreifen und Ausprobieren ließen sich auch Bürgermeister Martin Treffner und Vizebürgermeister Siegfried Huber nicht entgehen. Sie informierten sich bei den einzelnen Stationen über das schulische Angebot und zeigten sich sehr interessiert. Ebenfalls zu Gast auf der KICK START war Pflichtschulinspektorin Mag. Barbara Bergner: „Es ist ein cleveres Konzept, dass die Schüler und Schülerinnen, vorbereitet durch den Berufsorientierungs-Unterricht in der Pflichtschule, im Klassenverband die KICK START besuchen und ihnen gleich am Nachmittag die Möglichkeit geboten wird, im Beisein ihrer Eltern, ihre Bildungsinteressen zu vertiefen.“

Organisation

Im Auftrag des Arbeitsmarktservice (AMS) und des Landes Kärnten organisierte die Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten (BBOK) heuer bereits zum sechsten Mal in Folge die „KICK START – Aktivmesse für SchülerInnen“. Die BBOK wird finanziert durch das AMS und das Land Kärnten mit Unterstützung der Industriellenvereinigung (IV). Mit dabei waren heuer 18 weiterführende Schulen. Kaufmännische Schule: Handelsakademie und Handelsschule (HAK/HAS) Feldkirchen sowie die neue INDUSTRIE-HAK Althofen. Land- und forstwirtschaftliche Schulen: Bildungszentrum Ehrental (Fachrichtung Gartenbau und Betriebs- und Haushaltsmanagement, HBLA für Land- und Ernährungswirtschaft Pitzelstätten, Stiegerhof, LFS Althofen und Agrar HAK Althofen. Schulen für wirtschaftliche Berufe, Mode und Bekleidungstechnik: Centrum Humanberuflicher Schulen (CHS) Villach, HLW St. Veit, Die WI`MO Klagenfurt. Schule für Tourismus: Kärntner Tourismusschulen (KTS). Schule für Sozialberufe/Sozialmanagement: Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Kärntner Caritasverbandes, Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Klagenfurt. Schule zur Qualifizierung für den Berufseinstieg: Polytechnische Schule Feldkirchen (PTS). Technische und gewerbliche Schulen: Holztechnikum Kuchl, EUREGIO HTBLVA Ferlach, HTL Lastenstraße Klagenfurt, HTBLA Mössingerstraße Klagenfurt und HTL Villach.

Fotos: Franz Unterberger & Frank Lampl

Veranstlatung_pw