„Kick Start Messe“ im Stadtsaal Feldkirchen Das Schulangebot auf einen Blick. Infomieren & entscheiden!

„Kick Start Messe“ im Stadtsaal Feldkirchen Das Schulangebot auf einen Blick. Infomieren & entscheiden!

- in Bildung & Schule
644
0
Was für Schulen gibt es? Was wird geboten? Welche kommen für mich in Frage? Fragen über Fragen. Den besten Überblick bekommt man auf der KICK START MESSE am Mittwoch, den 14. November, im Stadtsaal Feldkirchen.

Was für Schulen gibt es? Was wird geboten? Welche kommen für mich in Frage? Fragen über Fragen. Den besten Überblick bekommt man auf der KICK START MESSE am Mittwoch, den 14. November, im Stadtsaal Feldkirchen.

Von 9-13 Uhr steht die Messe vorerst den rund 350 geladenen SchülerInnen (8. Schulstufe) zur Verfügung. Von 14-17 Uhr sind die Türen dann für alle Interessierten geöffnet. Eltern, die sich mit ihren Kindern informieren wollen oder auch schon mit jüngeren Schülern (idealerweise 6./7. Schulstufe) erste Tendenzen ausloten wollen. Im Stadtsaal Feldkirchen bekommen Sie jedenfalls am 14. Novemer den Durchblick!

18 Schulen im Stadtsaal

Vor Ort präsentieren sich 18 weiterführende Schulen aus den verschiedensten Fachbereichen sowie sechs Institutionen. Heuer neu dabei: Die 1. Industrie-Hak Österreichs sowie das Mädchenzentrum Klagenfurt mit Kurz-Workshop „think outside the box“.
Kleingruppen-Workshops
Geboten werden Workshops in Kleingruppen. „Diese sollen den Jugendlichen Informationen und praktische Erfahrungen mit den Lehrinhalten der jeweiligen Schule bieten, sowie die Jugendlichen in Kontakt mit den beratenden Institutionen bringen“, erklärt Martina Kemperle, BA von der Berufs- und Bildungsorientierung Kärnten.

Tourismus erleben

Dir. Mag. Dr. Gerfried Pirker von den Kärntner Tourismusschulen (KTS) in Villach betont: „Wir sind nicht nur die einzige Tourismusschule in Kärnten, sondern auch die einzige Privatschule des Landes Kärnten. Wir messen uns bei Wettbewerben und übernahmen bei der Olympiade in Südkorea letztes Jahr im Österreich Haus die Verantwortung für Housekeeping, Service und Küche“. Top: Pflichtpraktika im Ausland, Kochen mit Gastköchen, gesunde Schule mit Yoga. Neu: Pferdewirtschaft mit Maturaabschluss (5-jährig).

Weltoffen

Auf grenzüberschreitende Erfahrung setzt auch die HLW St. Veit. Dir. Mag. Walter Martitsch: „Wir sind auf der internationalen Bühne sehr präsent. Kürzlich feierten wir 20 Jahre Internationalisierung. Wir setzen auf Auslandspraktika, Erasmus+ Projekte, mehrere lebende Fremdsprachen und sind seit heuer auch EU-Botschafter Schule. Weiters bieten wir Zusatzangebote, u.a. auch Englisch als Arbeitssprache.“ Top: 1. Fair Trade Schule Kärntens, partnerschaftliches Schulklima mit familiärer Atmosphäre.

Innovations-Vorsprung

Die HTL Mössingerstraße in Klagenfurt wurde als innovativste Schule des Jahres 2018 ausgezeichnet. „Wir fördern unsere SchülerInnen und bieten ihnen viel Freiraum, um sich zu entwickeln. So gibt es bspw. Freigegenstände auf Projektbasis mit Lehrerunterstützung, innovative Diplomarbeiten sowie Spezial- und Vertiefungsgebiete mit Expertenausbildung. 50 Prozent unseres technischen Unterrichts – in den Werkstätten, Labors und der EDV – findet in Kleingruppen statt“, informiert Dir. DI Hubert Lutnik. Zudem kooperiert man erfolgreich mit der Wirtschaft und forciert den Praxisbezug.

Landwirtschaft

Die LFS & Agrar-HAK Althofen bietet ihren SchülerInnen ein vielfältiges Bildungsangebot. „Je nach Fachrichtung gibt es in der Metall- oder Holzverarbeitung eine solide Grundausbildung, die von vielen Lehrbetrieben sehr geschätzt wird. Gleiches gilt für den Servicebereich. Durch die neu integrierte Ausbildung zum Jungjäger, werden die jungen Mädchen und Burschen mit dem Facharbeiterbrief heuer erstmals auch ihren Jagdschein lösen können“, informiert Dir. Ing. Sebastian Auernig.

Fächerübergreifend

„Voneinander lernen“ – so lautet die Devise im Bildungszentrum Ehrental. „Wir bieten ein einzigartiges Schulmodell durch die Kombination der beiden Fachrichtungen Betriebs- & Haushaltsmanagement und Gartenbau. Durch den Zusammenschluss entsteht ein Mehrwert in der Ausbildung. Auch die Entwicklung der Persönlichkeit ist ein wichtiger Eckpfeiler, worauf wir in der Ausbildung wie auch im angeschlossenen Internat Wert legen“, erklärt Dir. Ing. Waltraud Stroj.

Berufseinstieg

Wer nach der Pflichtschule eine Lehre anstrebt, ist bei der PTS Feldkirchen richtig. Dir. Mag.a Claudia Juvan: „Wir bieten eine optimale Vorbereitung auf den Lehrberuf mit drei Schnupperlehren jährlich, beste Berufsorientierung und -begleitung! Wir arbeiten dafür sehr eng mit Betrieben zusammen, die entweder zu uns in die Schule kommen, oder die wir direkt besuchen.“

Jobgarantie

Die HTL Villach definiert sich als moderner, dynamischer Schulbetrieb, der praxisorientiert ausbildet, Kontakte zu Unternehmen pflegt und die Kommunikation mit der Wirtschaft fördert. Dir. DI Peter Kusstatscher: „Die ausnahmslos positive Kritik zeigt uns die allgemeine Wertschätzung unserer Ausbildungsmission. Die Absolventen haben als weltoffene, team- und kritikfähige Fachkräfte besten Zugang zur Wirtschaft und damit zu einem gesicherten Beruf. Aus derzeitiger Sicht ist der Schulabschluss einer Jobgarantie gleichzusetzen!“ Da mit Ablegung der Reife- und Diplomprüfung der freie Zugang zu den Universitäten und Fachhochschulen, wählt rund die Hälfte der Absolventen diesen Weg.

K I C K    S T A R T   M E S S E   2 0 1 8

18 Schulen präsentieren ihr Angebot am Mittwoch, den 14. November, im Stadtsaal Feldkirchen

Kaufmännische Schulen:
Handelsakademie und Handelsschule (HAK/HAS) Feldkirchen INDUSTRIE-HAK Althofen (neu!)

Land- und forstwirtschaftliche Schulen:
Bildungszentrum Ehrental (Fachrichtung Gartenbau und Betriebs- und Haushaltsmanagement / HBLA für Land- und
Ernährungswirtschaft Pitzelstätten / Stiegerhof / LFS Althofen und Agrar HAK Althofen
Schulen für wirtschaftliche Berufe, Mode und Bekleidungstechnik: Centrum Humanberuflicher Schulen (CHS) Villach / HLW St. Veit / Die WI`MO Klagenfurt

Schule für Tourismus:
Kärntner Tourismusschulen (KTS)

Schule für Sozialberufe/Sozialmanagement:
Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Kärntner Caritasverbandes

Schule zur Qualifizierung für den Berufseinstieg:
Polytechnische Schule Feldkirchen (PTS)

Technische und gewerbliche Schulen:
Holztechnikum Kuchl / EUREGIO HTBLVA Ferlach /
HTL Lastenstraße Klagenfurt / HTBLA Mössingerstraße Klagenfurt / HTL Villach

Unterschiedliche Schulformen: 1-jährig, 2-jährig, 3-jährig, 4-jährig, 5-jährig mit Matura…

Institutionen:
AMS/BIZ, AK Young – Arbeiterkammer Kärnten, autArk, Mädchenzentrum Klagenfurt, Schulpsychologie, Wirtschaftskammer

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare