LR Christian Benger über die Bedeutung der Forstwirtschaft

LR Christian Benger über die Bedeutung der Forstwirtschaft

- in Interview
572
0

Mit einem Waldflächenanteil von über 60 % (Österreich: 48 %) ist Kärnten nach der Steiermark das waldreichste Bundesland. Mit welcher Bedeutung?
Kärntner Holz kommt überall zum Einsatz – vom Ofenholz über Fasern für die Textilindustrie bis hin zum Pyramidenkogel. Unser Holz wird weit über die Grenzen bis nach Süd-Korea & Japan exportiert. Die gesetzlich vorgeschriebene Wald-Bewirtschaftung sichert unseren Wohlstand. Das Holz kommt aus dem Wald, in ein Werk oder auf eine Baustelle. Alleine daran sieht man, wie sehr die ganze Gesellschaft von der Holzwirtschaft profitiert. Ohne Bewirtschaftung, keine Einkommen für Familienbetriebe und damit keine Investitionen & keine Strukturen im ländlichen Raum.

In den letzten Jahren ist eine steigende Zahl von (privaten) Waldbesitzern zu verzeichnen. Warum ist das problematisch?
Die Waldbewirtschaftung ist gesetzlich vorgeschrieben, damit der Wald seine Funktionen erhalten kann: Schutz der Siedlungen, Wasserspeicher, Klimaregulator, Erholungsraum, Energielieferant – das geht nur mit Bewirtschaftung. Fehlt der Bezug, gelingt auch die Bewirtschaftung nicht im richtigen Ausmaß.

Veranstlatung_pw

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.