Hochrindl: Neues „Dorf“ entsteht

Hochrindl: Neues „Dorf“ entsteht

Auf der Hochrindl entsteht das neue Sternenberg Resort Himmelreich. Neben Hotel und Chalets wird es eine Sport- & Eventanlage sowie ein Gesundheits- und Vitalzentrum, das auch von der Bevölkerung genutzt werden kann, geben. Die Sternenberggastronomie mit Stargastronom Hubert Wallner eröffnet bereits am 20. Dezember im komplett kernsanierten und umgestalteten ehemaligen „Treffpunkt“ auf der Hochrindl.

Das Alm Vital Resort ist als Hotel- und Chalet-Anlage samt 360° Panoramablick Roof Top Bar konzipiert. Baubeginn ist kommendes Frühjahr. Es soll mit Winter 2022/23 fertig gestellt sein. Direkt ans Alm Vital Resort angrenzend wird sich das SONNEN STERN Gesundheits- & Vitalzentrum befinden. Das moderne Haus wird eine Kombination aus klassischer Medizin und komplementären Konzepten bieten und nicht nur Gästen, sondern auch der Bevölkerung und Mitarbeitern zur Verfügung stehen. Im Fokus steht der Mensch als ganzheitliches, sinngeprägtes Wesen. Vorrangig geht es um Sinnstiftung als Gesundheitsaspekt und Burn-Out-Prävention. 2024/2025 will man hier Eröffnung feiern. Direkt in den Baumbestand und neben der Skipiste wird zusätzlich eine Chalet-Anlage mit coolen Baumhäusern und einem Baumwipfel Pfad entworfen. Das Projekt befindet sich derzeit in der Detailplanung.

Sport & Events

Es wird auch eine innovative Sport- und Eventanlage, die ideal für Höhentrainings geeignet ist, errichtet. Gespräche mit den Fußballgrößen der Welt laufen bereits. Diese soll auch als „Begegnungsstätte“ dienen und der Volkskultur eine Bühne geben, wie musikalische Auftritte oder auch (Christkindl-)Märkte. Das Gesundheitszentrum „Sonnen Stern“ und die Sport- & Event Arena „Sternenarena“ werden von einem modernen Sportzentrum ergänzt. Es dient als therapeutische, vitale und erlebnisreiche Ergänzung des Gesamtprogramms des Resorts. Fertigstellung: 2024/25.

Gasthof eröffnet bald

Das ehemalige Lokal „Treffpunkt“ auf der Hochrindl wird zur STERNEN BERGGASTRONOMIE unter der Leitung von Stargastronom Hubert Wallner, Koch des Jahres 2020. Sein Konzept beinhaltet Kooperationen mit den Slow Food Dörfern als regionales Highlight. Eröffnet wird das Lokal bereits am 20. Dezember (nach nur 3-monatiger Bauzeit)!

Hohe Investition & sanfter Tourismus

Ins Resort werden insgesamt ca. 100-150 Mio. Euro investiert und 250 Arbeitsplätze geschaffen. Man will weg vom Massentourismus und hin zum sanften Tourismus. Beim Projekt wird höchster Wert auf regionale Wertschöpfung, „grüne“ Bauweise und eine fortschrittliche und zukunftsweisende Energieeffizienz und -Nutzung gelegt. Projektträger und Investor ist Thomas Seitlinger, tomas-group, der sich „in die unberührte Landschaft, den perfekten, infrastrukturlosen und somit einfach unbezahlbaren Panoramablick sowie in die Hochrindl selbst einfach verliebt hat“.

Fotos: tomas-group

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare