Häuslbauermesse: Feldkirchner Firmen kamen gut an

Häuslbauermesse: Feldkirchner Firmen kamen gut an

- in Bauen & Wohnen
254
0
Franz-Christian Berger (mitte), Eigentümer der Firma Hasslacher, mit Gattin und Tischlermeister Johannes Harder

Wir waren bei der Häuslbauer Messe in Klagenfurt vor Ort und besuchten einige Feldkirchner Aussteller. Diese freuten sich über die 30.000 Besucher und den starken Zuspruch.

Laut einer Umfrage kamen die rund 30.000 Besuchern fast alle mit ganz klaren Informations- und Bestellabsichten. „Zahlreiche Besucher holten sich auch bei uns Infos zu unseren Meisterfenstern ein“, freuten sich auch Tischlermeister Johannes Harder und Hasslacher Werke Geschäftsführer Franz-Christian Berger.

Gute Bilanz
Sehr zufrieden über die Besucherqualität waren auch die über 450 Aussteller aus zehn Nationen. Immerhin gaben rund 50 % der Besuchern an, direkt auf der Messe bei den Ausstellern zu bestellen oder zu kaufen. „Für das Kärntner Bau- und Baunebengewerbe ist die Messe der ersehnte Turbo“, betonen Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Geschäftsführer Erich Hallegger.

Themen-Hitliste
Auch diesmal wurden die Besucher wieder auf ihre beliebtesten Ausstellungsbereiche befragt. Das Ergebnis: Für knapp die Hälfte ist das Thema „Heizen & Energiesparen“ am wichtigsten. Platz 2 ging an das heurige Schwerpunktthema „Fenster, Türen und Tore“. Knapp ein Viertel der Besucher interessierte sich vor allem für „Außengestaltung und Wintergärten“ sowie „Sanierung, Dach & Fassade“.

Lehrlinge voraus
Ob es die „Lebende Baustelle“ oder die Jugendbaustelle „Bau mit uns“ waren, der Baunachwuchs setze sich auf Initiative der Wirtschaftskammer Kärnten dieses Jahr ganz besonders in Szene. So wurde bei der „Lebende Baustelle“ in nur zwei Tagen ein ganzes Haus samt Dach, Türen und Fenster vom Baunachwuchs errichtet. Zu den weiteren Programm-Highlights zählten die „Raiffeisen-Baulounge“ und das „Achitektur-Speeddating“.

Feldkirchner Firmen zeigten sich zufrieden
Auch diese Firmen aus dem Feldkirchner Raum waren vertreten und zeigten sich zufrieden: Sonja „FreJo“ Freithofnig mit Bruder Hannes, Otto „Bau“ Zerz mit Wolfgang „Sonnenschutz“ Zerz, Beschattungen-Fenster-Türen-Tore Suncom Thomas Gärtner am Internorm-Stand sowie die Firma „Stadtbaumeister J. Willroider“ mit Ing. Jürgen Mainhard und Peter Gruber, das Team von Duhs & Bergmann sowie Armin Buttazoni Stahlbau aus Himmelberg, Spitzer Installationen, Kunstschmiede Josef Fladnitzer uva.

Veranstlatung_pw
Little-Italy Sommer 2018