Glödnitzer Laienspielgruppe pfeift auf Vollwertkost

Glödnitzer Laienspielgruppe pfeift auf Vollwertkost

- in Kultur, Land & Leute
660
0

Zum 25-Jahr-Jubiläum wird das 1. Stück, mit dem alles begann, aufgeführt. „Zum Teufel mit der Vollwertkost“ verspricht einen heiteren Abend in zwei Akten.

Die Laienspielgruppe Glödnitz feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass holte man das 1. Stück aus der Schublade hervor, mit dem alles begann: „Zum Teufel mit der Vollwertkost!“ Für alle, die sich nicht mehr so genau erinnern können, hier eine kleine Gedankenstütze: Fritz Birzle leidet entsetzlich unter dem gesundheitsbewussten Biokostfimmel seiner Frau Elsa. Diese hat mit Elvira Hutzenlaub einen örtlichen Gesundheitsverein gegründet, und beide warten nun auf Traugott Körnle, den Referenten des Landesverbandes. Fritz will dieses Zusammentreffen unter allen Umständen verhindern, aber ausgerechnet diesen Körnle hat er im angetrunkenen Zustand zu sich ins Haus eingeladen. Und der kommt auch tatsächlich. Da helfen nur noch tolle Einfälle, viel Schnaps und gute Nerven. Ob sich der Einsatz lohnt? Hingehen und anschauen. Eines sei vorweg verraten: So gut hat Vollwertkost wohl noch nie geschmeckt.

Freiwillige Spende

Aufgeführt wird das Lustspiel von Thomas Deisser in zwei Akten. Die Vorstellungen finden im Kultursaal Glödnitz statt, jeweils um 20 Uhr. Vier Termine stehen zur Auswahl: Sa., 6. Oktober, Sa., 13. Oktober, Fr., 19. Oktober, Sa., 20. Oktober. Als Eintritt wird heuer nichts verlangt. Vielmehr freut man sich über eine freiwillige Spende. Aus diesem Grund werden auch keine Karten ausgegeben.

Fleißig geprobt

Die 1993 gegründete Laienspielgruppe zählt derzeit 16 Mitglieder. „Wir haben mit unseren Proben bereits im August angefangen. Bis zu den Aufführungen üben wir etwa zwei- bis dreimal wöchentlich. Wir freuen uns schon sehr auf Ihr Kommen“, lädt Obmann Mario Kothmaier zur Jubiläumsaufführung ein.

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare