Das Frühlingsfest: Vom Dorffest zum Event

Das Frühlingsfest: Vom Dorffest zum Event

- in Hobby & Freizeit
311
0

Entstanden aus einem schweren Schicksalsschlag entwickelte sich das Glanhofener Frühlingsfest zu einer der größten Benefizveranstaltungen des Landes.

Auslöser des Frühlingsfestes war ein schwerer Schicksalsschlag. Das Kind eines Mitarbeiters der Firma Schöller erkrankte an Krebs und verstarb. Während dieser Zeit wurde die Familie von der Kärntner Kinderkrebshilfe emotional und finanziell unterstützt. Für Bürgermeister Martin Treffner ein Grund, diese Organisation tatkräftig zu unterstützen – das war die Geburtsstunde des Frühlingsfestes.

Auftakt beim Peterwirt im Jahr 1995
Das 1. Frühlingsfest fand 1995 beim Gasthaus Peterwirt in Glanhofen statt. Damals stand im Saal die Musikgruppe „der Feldkirchner“ auf der Bühne. Die Auftaktveranstaltung brachte 7.485 Euro ein, die direkt der Kärntner Kinderkrebshilfe übergeben wurden.

Vom Fest zum Event
Was damals mit einer Band begann, ist über die Jahre zu einem Riesen-Event mit weit über 30 Interpreten angewachsen. Auch internationale Stars kommen immer wieder, wie die Frühlingsfest-Urgesteine Waterloo und Jazz Gitti. Aber auch heimischen Interpreten, dem örtlichen Kindergarten und Volksmusikgruppen wird hier eine Bühne geboten.

Rekordeinnahme beim letzten Frühlingsfest
Zugunsten der Kärntner Kinderhilfe konnte 2016 ein Rekord-Reinerlös von 93.400 Euro erzielt werden. Wird man diese stolze Summe heuer noch toppen? Wir hoffen es für die Kinder!

Veranstlatung_pw
Little-Italy Sommer 2018