Feldkirchen: Tage des Trinkwassers – Ohne Wasser, kein Leben

Feldkirchen: Tage des Trinkwassers – Ohne Wasser, kein Leben

- in Land & Leute
927
0

Auf breites Interesse stießen die Tage des Trinkwassers in Feldkirchen, zu denen Bgm. Martin Treffner und Wasserreferent Vizebgm. Siegfried Huber am 23. und 24. Juni luden.

Über 100 Schülerinnen und Schüler fanden sich Freitag am Gelände des Friedhof-Parkplatzes ein, um etwas über das kostbare Nass zu lernen. Wasserreferent Vizebgm. Siegfried Huber eröffnete seine faszinierende Führung mit den treffenden Worten: „Ohne Wasser gibt es kein Leben“. Dann ging es los: Es wurde der ausgestellte Lader inspiziert, das eingesetzte Material begutachtet sowie Verteiler und Rohrsysteme der Firma Hawle – welche in Feldkirchen zum Einsatz kommen – unter die Lupe genommen. Ein Fußmarsch führte die Jugend zum Tiebelpark, wo Wasserreferent Siegfried Huber allerhand Wissenswertes über das Projekt (Ausbau, Umbau, Hochwasserschutz usw.) berichtete und interessierte Fragen beantwortete. Auf besonderes Interesse stieß auch die Fisch-Aufstiegshilfe. Damit können Fische Hindernisse in der Tiebel leichter überwinden. Für ältere Schüler stand zusätzlich eine Besichtigung des Tiefbrunnens mit Wassermeister Werner Drolle am Programm. Im Anschluss stärkten sich die wissensdurstigen Schüler bei Saft und Wurstsemmel. Zum Abschied gab es noch ein heimisches Bäumchen zum Hegen & Pflegen und.

Holz im öffentlichen Raum
Vorgestellt wurde am Freitag auch das neueste Projekt der Initiative „Kärntner Holzstraße – Region Nockberge“, nämlich „Holz im öffentlichen Raum der Stadt Feldkirchen“. „Dabei werden die vorhandenen Beton-Blumentröge der Stadt mit unbehandeltem Lärchenholz aus den Nockbergen verkleidet“, informieren Bgm. Martin Treffner und Regionalmanagement-Referent StR Andreas Fugger. Die Schüler der Polytechnischen Schule Feldkirchen, Fachbereich Holz, setzten das Design handwerklich um. Fachbereichsleiter Hans Schlitzer: „Die Schüler zeigten dabei viel Einsatz und arbeiteten auch an ihren freien Nachmittagen“. PTS-Direktorin Mag. Claudia Juvan: „Nicht nur die Theorie ist wichtig, sondern auch die Praxis!“ Wie diese aussieht, zeigten die PTS-Schüler vor Ort, als sie den letzten Trog im Rahmen des Trinkwasser-Tages vollendeten. DI Günter Sonnleitner, Obmann Kärntner Holzstraße: „So wollen wir in Zusammenarbeit mit dem Bauhof auch ein Stück Natur, das nicht chemisch vergiftet wurde, in die Stadt und in die Kindergärten bringen!“

Info-Tag für alle BürgerInnen
Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Bürger-Information. Viele interessierte Besucher kamen an diesem Samstag vorbei, um sich ein Bild von den gesetzten Hochwasserschutzmaßnahmen an der Gurktaler Straße zu machen und die Schaubaustelle vor Ort zu begutachten. Viele Fragen rund um Versorgungssicherheit, sauberes Trinkwasser, Hochwasserschutz, laufende Investitionen, Rohrleitungssysteme, Materialeinsatz, Trockenheit & Klimawandel etc. wurden hier umfassend und anschaulich beantwortet. Alles in allem ein gelungener Tag voll Information, Wissen und Transparenz!

Veranstlatung_pw

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.