Feldkirchen setzt auf umweltfreundliche Regionalwärme

Feldkirchen setzt auf umweltfreundliche Regionalwärme

- in Bauen & Wohnen
515
0

Die Regionalwärme Gruppe und die Stadtgemeinde Feldkirchen haben es sich zum Ziel gesetzt auch die letzte Bezirkshauptstadt Kärntens mit bequemer, sauberer und kostengünstiger Energie aus Biomasse zu versorgen.

Die BC Regionalwärme Feldkirchen GmbH ist ein Unternehmen der Regionalwärme Gruppe und wurde mit der Planung und Errichtung eines Biomasseheizwerkes im westlichen Teil des Dulle Areals in Feldkirchen beauftragt. Ziel ist es in den nächsten Jahren ein flächendeckendes Fernwärmenetz in der Tiebelstadt Feldkirchen zu errichten.

Das innovative und hocheffiziente Biomasse-Heizwerk wird eine Nennleistung von 6 MW aufweisen. Hierdurch können 300 Einzelfeueranlangen kompensiert und eingespart werden. Dies bewirkt eine jährliche CO2 Reduktion von ca. 2.880 Tonnen und eine Einsparung von 2 Millionen Liter Heizöl.

Für die Bezirkshauptstadt Feldkirchen wird dies erhebliche Vorteile mit sich bringen. Unter anderem zählen dazu eine deutliche Energiekosteneinsparung, die Gewährleistung der Versorgungssicherheit durch einen nachwachsenden Rohstoff, die Steigerung der regionalen Wertschöpfung und die nachhaltige Versorgung aller WärmekundInnen mit komfortabler und umweltfreundlicher Wärme.

Die Regionalwärme Gruppe besteht aus einem Experten Netzwerk, welches mittlerweile bereits 18 Biomasseheizwerke in Kärnten geplant und errichtet hat. Aufgrund der bisher umgesetzten Projekte im Bereich erneuerbarer Energieträger, wurde die Regionalwärme Gruppe 2016 mit dem „Energie Globe Award“ für innovative und nachhaltige Projekte ausgezeichnet.

K O N T A K T

Ihre Ansprechpartner in Feldkirchen

Ing. Thomas Modritsch, BSc
Tel.: 0699 / 119 40 655
modritsch@regionalwaerme.at

Raphael Krupka BA
Tel.: 0699 / 182 03 023
krupka@regionalwaerme.at

Veranstlatung_pw

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.