Der perfekte Einstieg in die berufliche Zukunft

Der perfekte Einstieg in die berufliche Zukunft

- in Bildung & Schule
45
0

Die PTS Feldkirchen bietet SchülerInnen, die nach der Pflichtschule eine Lehre beginnen möchten, eine ideale Basisausbildung. Hier haben Jugendliche die Möglichkeit, für sich selbst zu entdecken, was ihnen beruflich Freude bereitet. Noch ein Vorteil ist, dass SchülerInnen, die bereits das 9. Schuljahr absolviert haben, die PTS im Zuge eines freiwilligen 10. Schuljahres besuchen können.

Neben den „Allgemeinen Pflichtgegenständen“, die alle absolvieren müssen, gibt es speziell auf Interessen und Berufswünsche abgestimmten Unterricht in den Fachbereichen Metall, Mechatronik, Elektro, Holz, Bau, Handel/Büro, Dienstleistung & Tourismus.

Lehrberuf-Schnuppern
In diese Teilbereiche kann lange genug „hineingeschnuppert“ werden, um entscheiden zu können, ob die Thematik einem gefällt oder nicht. Jeder Fachbereich bietet eine Vielzahl an möglichen Lehrberufen. „Somit wird die Polytechnische Schule zu einem hilfreichen Wegweiser. Sie zeigt der Jugend, wo es hingehen kann und trägt so viel zur Vermeidung einer falschen Lehrberufswahl bei! Die Erfahrung hat gezeigt, dass selbst anfangs orientierungslose Jugendliche, wenn sie erst einmal entdecken, was ihnen Freude macht, später mit Begeisterung bei der Sache waren“, betont PTS-Direktorin Mag. Claudia Juvan.

Berufsorientierung
Darauf fußt auch der Schwerpunkt Berufsorientierung. „Lehrausgänge, Exkursionen, Projekttage und drei berufspraktische Wochen bilden einen wertvollen Beitrag, um die Arbeitswelt besser kennenzulernen und so einen geeigneten Lehrplatz zu finden. Aus diesem Grund arbeitet die PTS Feldkirchen intensiv mit der regionalen Wirtschaft, mit WKO, AK, AMS, BFI, AUVA und anderen außerschulischen Institutionen zusammen“, informiert Juvan. Ein gezieltes Bewerbungstraining sowie die Entwicklung und Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (Selbst-, Sozial- und Sachkompetenzen) soll den SchülerInnen zudem helfen, sich professionell bei Firmen zu präsentieren. Eine praxisbezogene und handlungsorientierte Unterrichtsgestaltung rundet das Ausbildungspaket der Schule ab.

Flexibles Angebot
Durch die Schulautonomie hat die PTS die Möglichkeit, das Angebot der Fachbereiche an die Gegebenheiten der regionalen Wirtschaft sowie an die beruflichen Interessen und Fähigkeiten der Jugendlichen anzupassen. „Facharbeiter haben es durch entsprechende Qualifikationen am Arbeitsmarkt leichter, einen Job zu finden. Die PTS ist hier das perfekte Bindeglied zwischen Schule und Berufseinstieg. Rund 80 Prozent der AbsolventInnen treten eine Lehrstelle an und einige besuchen eine weiterführende Schule“, berichtet die Direktorin.

Sicherheit
In den Werkstätten und in der Schulküche ist Sicherheit oberstes Gebot. Um hier optimal wirken zu können, gibt es in Zusammenarbeit mit der AUVA jedes Jahr einen großen Sicherheitstag, an dem sich die angehenden Lehrlinge aus erster Hand Informationen zu den Themen Sicherheit bei der Arbeit mit Maschinen, Gelenkschutz, Ergonomie, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Sicherheit im Straßenverkehr, Schließsysteme und Brandschutz holen können.

Reinkommen und anschauen
„Die PTS ist für Interessierte immer offen. Vereinbaren Sie einen Termin, besuchen Sie die Schule, schauen Sie sich um und überzeugen Sie sich davon, dass es in Feldkirchen eine Schule gibt, die Ihr Kind weiterbringt“, schließt Juvan.

K O N T A K T

Polytechnische Schule Feldkirchen

Dir. Mag.a Claudia Juvan, BEd
Milesistraße 9, 9560 Feldkirchen

Tel: 04276/3556, Fax: 04276/3556-4
Email: direktion@pts-feldkirchen.ksn.at
www.pts-feldkirchen.ksn.at

Veranstlatung_pw