Die neue Vignette 2018 gibt es ab November auch digital

Die neue Vignette 2018 gibt es ab November auch digital

- in Finanzen & Steuern
486
0

Die digitale „Schwester“ der Klebeversion kann ab November online oder via App gekauft werden. Gültigkeitsdauer und Preise sind dieselben. Laut Umfrage wollen zwei von drei Autofahrern auf die digitale Version umsteigen.

Gemäß den gesetzlichen Vorgaben werden die Vignettentarife jährlich an den harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) angepasst und für 2018 um ein Prozent angehoben. Somit wird die Pkw-Jahresvignette im kommenden Jahr 87,30 Euro und jene für Motorräder 34,70 Euro kosten. Die neue Vignette wird wie immer rechtzeitig in den letzten Novembertagen bei rund 6.000 ASFINAG-Vignettenvertriebspartnern im In- und Ausland erhältlich sein und ist ab 1. Dezember 2017 gültig. Das neue Vignettenjahr 2018 wird übrigens Kirschrot.

Neu: Digitale Vignette ab November online oder über App
Mit dem Vignettenjahr 2018 bekommt die österreichische Klebevignette eine digitale Schwester. Die Digitale Vignette ist an das Kennzeichen gebunden und kann ab November online auf www.asfinag.at oder über die ASFINAG-App „Unterwegs“ gekauft werden. Die Vorteile: Kein Kleben oder Kratzen, jederzeit und ortsunabhängig zu kaufen und kein Aufwand mehr bei Scheibenbruch. Es wird genau wie bei der Klebevignette sowohl Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten geben. Auch bei den Kosten wird es keinen Unterschied geben – dieselbe Gültigkeitsdauer und dieselben Preise.

Umfrage
Vor Einführung der digitalen Vignette machte man eine repräsentative Umfrage, um zu erfahren, ob so etwas überhaupt erwünscht ist. Die Ergebnisse waren verblüffend: Ganze 83 Prozent der befragten Autofahrer hielten die Digitale Vignette für eine gute Idee. 60 Prozent wollten sie auch kaufen. In Kärnten, der Steiermark und dem Burgenland kam die Digitale Vignette laut Umfrage übrigens am besten an.

Digital liegt im Trend
„Mit der Digitalen Vignette treffen wir den Nerv der Zeit. Unsere Umfrage zeigt: Zwei von drei Autofahrerinnen und Autofahrern wollen die Digitale Vignette auch tatsächlich nutzen. Und sie bringt Vorteile für rund 420.000 Wechselkennzeichenbesitzer, die künftig nur mehr eine Digitale Vignette für ihre Fahrzeuge kaufen müssen“, erklärt Verkehrsminister Jörg Leichtfried. Geht eine Autoscheibe mit Klebevignette zu Bruch, müssen sich Kundinnen und Kunden keinen Ersatz mehr besorgen, sondern können kostenlos auf die Digitale Vignette umsteigen. In speziellen Fällen wie etwa beim Wohnsitzwechsel besteht die Möglichkeit, die Digitale Vignette gegen einen Kostenersatz auf das neue Kennzeichen umzuschreiben, anstatt wieder ein Autobahnpickerl zu kaufen. „Wir machen den Sprung ins Digitale Zeitalter und setzen auf den Trend von morgen. Acht von zehn Befragten haben von der Digitalen Vignette bereits gehört. Wir versprechen unseren Kundinnen und Kunden: Wir werden höchstmögliche Standards anbieten, damit der Kauf einer Digitalen Vignette reibungslos über die Bühne geht“, so ASFINAG-Vorstand Klaus Schierhackl.

T A R I F E   2 0 1 8

Neue Tarife 2018 für PKW (bzw. alle zweispurigen Kfz bis 3,5t hzG):
10-Tages-Vignette: EUR 9,00
2-Monats-Vignette: EUR 26,20
Jahresvignette: EUR 87,30

Neue Tarife 2018 für Motorräder (einspurige Kfz):
10-Tages-Vignette: EUR 5,20
2-Monats-Vignette: EUR 13,10
Jahresvignette: EUR 34,70

 

Veranstlatung_pw

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.