Besen binden für den guten Zweck

Besen binden für den guten Zweck

- in Land & Leute
351
0
Beim karitativen Besen binden dabei: Wochenmarkt-Chef Anton Dabernig, BH-Verwaltungsdirektor i. R. Siegfried Hernler, Bürgermeister Martin Treffner sowie die emsigen Besenbinder Gabriel Feinig, Wuzler-Musiker Sepp Wegleitner, Pensionistenverband Obmann St. Ruprecht Peter Neuwirth

Kürzlich fand am Wochenmarkt Feldkirchen das „Besen binden“ zugunsten der Kärntner Kinderkrebshilfe statt.

Bürgermeister Martin Treffner und Laienschauspieler der Theatergruppe St. Ulrich, Gabriel Feinig, luden heuer im Rahmen des Wochenmarktes zum karitativen Besen binden. Gegen eine freiwillige Spende konnten die Reisigbesen erstanden werden. Der Erlös kam auch heuer wieder der Kärntner Kinderkrebshilfe zugute. Griffen zu: BH-Verwaltungsdirektor i. R. Siegfried Hernler und Wochenmarkt-Chef Anton Dabernig.

Veranstlatung_pw