Benefizkonzert zu Gunsten der Nächstenliebe

Benefizkonzert zu Gunsten der Nächstenliebe

- in Kulinarik, Kultur, Land & Leute
794
0
Landeshauptmann Peter Kaiser mit Bürgermeister Gerhard Mock, Gordon Kelz und Vize-Bürgermeister Martin Kulmer beim Benefiz-Konzert mit Meilenstein in St. Veit.

Landeshauptmann Kaiser beim Meilenstein Benefizkonzert zu Gunsten der Aktion „Gordon’s Cafe der Nächstenliebe in Kärnten“ in St. Veit – Kärnten hat vier Kaffeehäuser, in denen Getränke gespendet werden können.

Kürzlich fand in Beisein von LH Peter Kaiser in der St. Veiter Innenstadt ein Benefizkonzert mit Meilenstein statt. Dabei sorgten die sechs Musiker für tolle Stimmung. Das Konzert wurde von Gordon Kelz organisiert, der seine Tätigkeit den Bedürftigen und der Nächstenliebe verschrieben hat. Meilenstein spielte zu Gunsten von „Gordon’s Cafe der Nächstenliebe Kärnten“. „Danke Gordon Kelz für sichtbare und spürbare Nächstenliebe. Wir dürfen in unserer Gesellschaft niemanden vergessen und niemanden ausgrenzen, und es ist eine Verpflichtung für uns alle, Menschen, die es nicht so gut haben im Leben, einzubinden, mitzunehmen, ihnen unsere Aufmerksamkeit zu schenken“, sagte Kaiser beim Konzert vor Ort.

Und einen Caffe sospeso bitte

Vier Kaffeehäuser gibt es mittlerweile, in Klagenfurt, Villach, Spittal und St. Veit in denen man einen „Caffe sospeso“ bestellen kann und damit eigentlich zwei Kaffee, Tee oder andere antialkoholische Getränke ordert und auch bezahlt. Doch das zweite Getränk bekommt eine bedürftige Person, die zu einem ganz anderen Zeitpunkt ihr Getränk bei Gordon Kelz abholen kann. Ihr spendet man den Caffe sospeso.

Tradition aus Neapel

Die Idee ist nicht neu, seit über 100 Jahren wird in Neapel die Tradition des „aufgeschobenen“ Kaffees gelebt. Gordon Kelz brachte die Idee nach Kärnten, in Lienz gibt es bereits drei dieser Cafes. Sein Beweggrund: Da es nicht jedem in der Gesellschaft vergönnt ist, einfach Kaffee trinken zu gehen, wenn man Lust hat, gibt es den „Spenden-Kaffee“. Damit erreicht Kelz, niemanden aus der Gastronomie auszuschließen und Nächstenliebe nicht nur zu zeigen, sondern aktiv zu leben.

Veranstlatung_pw

Facebook Kommentare