20 Jahre Städtepartnerschaft Ahrensburg – Feldkirchen

20 Jahre Städtepartnerschaft Ahrensburg – Feldkirchen

- in Fotogalerien, Land & Leute
316
0
20jährige Städtepartnerschaft eint Ahrensburg mit Feldkirchen: Eine zwölf-köpfige Delegation aus Feldkirchen machte sich in den Südosten von Schleswig-Holstein auf, um der Partnerstadt einen Besuch abzustatten. Im Bild: Feldkirchen-Stadträtin Renate Dielacher, Tiebelstadt-Bürgermeister Martin Treffner, Bürgermeister von Ahrensburg Michael Sarach mit Bürgervorsteher Roland Wilde, Bürgermeister von Ludwigslust Reinhard Mach sowie Feldkirchens Vizebürgermeister Siegfried Huber.

Eine Delegation der Stadtgemeinde Feldkirchen besuchte anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums die Partnerstadt in Ahrensburg. Wir waren mit der Kamera dabei und berichten, was so alles am Programm stand.

Seit 20 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Ahrensburg und Feldkirchen. Genaugenommen seit dem 13. Feber 1998. Damals unterzeichneten Ahrensburg-Bürgermeister Klaus Boenert mit Bürgervorsteher Hans A. Pahl und dem damaligen Bürgermeister von Feldkirchen, Walter Puff, die Urkunde. Dank gegenseitiger Kontakte und Besuche wurde diese Partnerschaft weiter gefestigt. Der Austausch zwischen den Städten berührt daher längst nicht mehr nur die politische Ebene. Sondern auch die Bereiche Kultur, Jugend, Sport und Vereinswesen.

Zu Besuch in Ahrensburg
Im Südosten von Schleswig-Holstein, in der Nähe von Hamburg, liegt die Stadt Ahrensburg. Kürzlich besuchte eine 12-köpfige Delegation der Stadtgemeinde Feldkirchen unter Bürgermeister Martin Treffner die Partnerstadt. Im Gepäck: Kärntner Jause, Kärntner Wein & Jubiläums-Urkunde.

Vielfältiges Programm
Ahrensburg Bürgermeister Michael Sarach und Bürgervorsteher Roland Wilde warteten mit einem vielfältigen Programm auf. So besuchte man am Tag der Ankunft noch die Eröffnungsveranstaltung des Kammerorchesterfestivals mit dem Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg im Eduad-Söring-Saal. Abends traft man sich zum Essen im Restaurant Strehl und führte noch Gespräche. Tagsdrauf ging es nach Hamburg. Dort besichtigte man u. a. die Elbphilharmonie. Am Bau des architektonisch ausgefallenen Gebäudes war die Feldkirchner Firma Haslinger Stahlbau maßgeblich beteiligt. Seinen Abschluss fand der Tag in Ahrensburg bei der Musiknacht-Eröffnung.

Little-Italy Sommer 2018
Veranstlatung_pw